„Beerige“ Munter Macher

8.00 Uhr morgens, zuhause. Der Kaffee ist frisch gebrüht, Butter und Milch aus dem Kühlschrank geholt. Um den Gang zum Bäcker hat sich der Liebste gekümmert. Die ofenfrischen Vollkornbrötchen von Pardeller liegen nun verführerisch im Körbchen. Was fehlt noch zum perfekten Frühstück? Genau. Marmelade! Und wie wir schon von Oma gelernt haben, schmecken die selbstgemachten natürlich am besten.

Deswegen wollen wir Ihnen unsere drei Lieblingsrezepte für Obstkonfitüre nicht vorenthalten. Mit diesen fruchtig-beerigen Leckereien auf einem Pardeller-Brötchen kann der Tag nur mehr gut beginnen.

Viel Freude beim Nach-Kochen und genießen!

 

Marillenkonfitüre

Zutaten für 2 Gläser à 3 dl

500 g vollreife Vinschger Marillen
150 g Zucker
150 g Gelierzucker
Zitronensaft
1 Zimtstange
Rum

Zubereitung

Marillen waschen, entsteinen und zerkleinern. Anschließend mit Zucker, Gelierzucker, Zitronensaft, Zimtstange und Rum zum Kochen bringen. Marillen weich kochen und pürieren. Konfitüre in Marmeladengläser füllen.

 

Erdbeerkonfitüre

Zutaten für 2 Gläser à 3 dl

500 g Erdbeeren
250 g Gelierzucker

Zubereitung

Erdbeeren in Stücken in einen Topf geben, die Hälfte des Gelierzuckers beigeben, aufkochen und unter Rühren ca. 2 Minuten sprudelnd kochen. Restlichen Gelierzucker beigeben, unter Rühren ca. 2 Minuten weiterkochen. Evtl. Schaum abschöpfen. Gelierprobe (siehe unten). Konfitüre siedend heiss bis knapp unter den Rand in die sauberen, vorgewärmten Gläser füllen, sofort verschließen. Gläser mit Schraubdeckel kurz auf den Kopf stellen, auf isolierender Unterlage auskühlen.

 

Preiselbeerkonfitüre

Zutaten für 2 kg Preiselbeeren

2 kg Preiselbeeren
120 g Zucker

Zubereitung

Preiselbeeren in einen Topf geben, erhitzen und umrühren. Nach ungefähr 10 Minuten den Zucker dazugeben, ab und zu umrühren. Auf kleiner Flamme ungefähr 30 bis 40 Minuten unter gelegentlichem Umrühren leicht köcheln lassen. Preiselbeerkonfitüre heiß in Marmeladengläser füllen und verschließen.

 

Gelierprobe: Wenig heiße Konfitüre auf einen Teller geben, auskühlen. Fließt sie nicht mehr und bildet sich nach kurzer Zeit eine feine Haut, ist die richtige Konsistenz erreicht. Andernfalls Konfitüre kurz weiterkochen, erneut testen.

Haltbarkeit (alle Varianten): kühl und dunkel ca. 6 Monate. Einmal geöffnet, das Glas im Kühlschrank aufbewahren, Konfitüre rasch konsumieren. Tipp: Erdbeerkonfitüre lässt sich tiefkühlen. Haltbarkeit: ca. 12 Monate

Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die Benutzung von Cookies Weiterlesen …